Lyotard, Jean François: Das Postmoderne Wissen, 1982

Das Buch ist ein Klassiker der Diskussion um die Postmoderne. Nach Lyotard hat die gegenwärtige informatisierte Gesellschaft ein Problem der Legitimation: Die beiden „großen Erzählungen“ haben mit den technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen seit dem Ende des zweiten Weltkriegs ihre Glaubwürdigkeit verloren. „Große Erzählungen“ – dafür stehen heute Systemtheorie und Kritische Theorie. Lyotard verwirft sie beide.
Weiterlesen

Stipendiaten im Gefängnis – ein praktisches Seminar zum Thema Freiheit und Gerechtigkeit, Dezember 2008

Das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit ist spätestens seit den Terrordebatten der letzten Jahre ein Dauerbrenner des politischen Diskurses. Ebenso wichtig ist das Verhältnis von Freiheit und Gerechtigkeit, dem ein Stipendiatenseminar gewidmet war. Welchen Zweck haben Strafen? Was versteht man unter „sozialer Gerechtigkeit“, „Bildungsgerechtigkeit“, „Chancengleichheit“? Welche liberalen Positionen gibt es hierzu? – Diesen und weiteren Fragen widmete sich ein Seminar des Arbeitskreises Demokratie der Stipendiaten.
Weiterlesen